www.scheidung-kosten.de

Startseite | Impressum

Was kostet eine Scheidung?.Was kostet eine Scheidung?.

Berechnung der Scheidungskosten

Die Kosten einer Ehescheidung richten sich im Grundsatz nach dem monatlichen Nettoeinkommen beider Eheleute, der Anzahl der unterhaltspflichtigen Kinder und einem den Freibetrag von 61.355,- € pro Ehegatten und pro Kind übersteigenden Vermögen und dem Streitwert für den Versorgungsausgleich:

Zunächst berechnen Sie den Streitwert des Verfahrens, nach welchem sich die Gerichts- und Rechtsanwaltsgebühren berechnen.

Dazu bilden Sie die Summe der monatlichen Nettoeinkommen beider Eheleute und multiplizieren diesen Betrag mit 3.

Beispiel: Frau Muster verdient 1.000,- € netto pro Monat und Herr Muster verdient 2.000,- € netto. Dann ergibt dies eine Summe von 3.000,- €. Das 3fache Nettoeinkommen beträgt dann 9.000,- €.

Falls Sie unterhaltspflichtige Kinder haben, ziehen Sie 255,- € pro Kind ab.

Beispiel: Familie Muster hat 2 unterhaltspflichtige Kinder. Also zieht man von den oben berechneten 9.000,- € einen Betrag von 510,- € (2 x 255,- €) ab. Der Streitwert beträgt nun 8.490,- €.

Sollten Sie über Vermögen von mehr als 61.355,- € pro Ehegatten und pro Kind verfügen (Schulden und Verbindlichkeiten sind natürlich abzuziehen), so wird der übersteigende Betrag mit 10% berücksichtigt.

Beispiel: Familie Muster hat ein Bar- und Anlagevermögen von 250.000,- €.Davon sind für 2 Ehegatten und 2 Kinder dann 4 x 61.355,- € (Freibeträge) abzuziehen. Es verbleiben 4.580,- €. Davon 10%, also 458,- € werden zum oben berechneten Streitwert von 8.490,- € addiert. Dies ergibt einen Streitwert von 8.948,- €.

Hinzu tritt noch der Streitwert für den Versorgungsausgleich (Rentenausgleich), falls durchzuführen, in Höhe von mindestens 1.000,- € ( In Versorgungsausgleichssachen beträgt der Verfahrenswert für jedes Anrecht 10 Prozent, bei Ausgleichsansprüchen nach der Scheidung für jedes Anrecht 20 Prozent des in drei Monaten erzielten Nettoeinkommens der Ehegatten. Der Wert nach Satz 1 beträgt insgesamt mindestens 1 000 Euro.)

Der Streitwert ist nun errechnet.
Manche Gerichte reduzieren diesen Streitwert um bis zu 30%, wenn die Ehescheidung absolut einvernehmlich und ohne streitige Folgesachen (Unterhalt, Sorgerecht und Co.) erfolgt.


Der Streitwert wird nun zur Berechnung der Gerichts- und Rechtsanwaltsgebühren benötigt.
Dazu geben wir Ihnen im Folgenden einige Kostenbeispiele.

Kostenbeispiele zur Ehescheidung

Streitwert von 4.001 € bis 5.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 925,23 €
Gerichtskosten: 292,- €
Gesamtkosten: 1.217,23 €

Streitwert von 5.001 € bis 6.000 €:

Rechtsanwaltsgebühren 1.076,95 €
Gerichtskosten: 330,- €
Gesamtkosten: 1.406,95 €

Streitwert von 6.001 € bis 7.000 €:

Rechtsanwaltsgebühren 1.228,68 €
Gerichtskosten: 368,- €
Gesamtkosten: 1.596,68 €

Streitwert von 7.001 € bis 8.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 1.380,40 €
Gerichtskosten: 406,- €
Gesamtkosten: 1.786,40 €

Streitwert von 8.001 € bis 9.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 1.532,13 €
Gerichtskosten: 444,- €
Gesamtkosten: 1.976,13 €

Streitwert von 9.001 € bis 10.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 1.683,85 €
Gerichtskosten: 482,- €
Gesamtkosten: 2.165,85 €

Streitwert von 10.001 € bis 13.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 1.820,70 €
Gerichtskosten: 534,- €
Gesamtkosten: 2354,70 €

Streitwert von 13.001 € bis 16.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 1.933,75 €
Gerichtskosten: 586,- €
Gesamtkosten: 2.519,75 €

Streitwert von 16.001 € bis 19.000 €:
Rechtsanwaltsgebühren 2.094,40 €
Gerichtskosten: 638,- €
Gesamtkosten: 2.732,40 €


Sollte der Streitwert höher als 19.000,- € sein, übersenden wir Ihnen gern einen umfassenden Kostenvoranschlag .

Fragen zur den Kosten der Ehescheidung?

Sie können die Kosten für Ihr Scheidungsverfahren nun ganz genau berechnen. Dabei wird jeweils deutlich, welche Gerichtskosten anfallen und was die Beauftragung eines Rechtsanwaltes kostet. Sollte ein 2. Rechtsanwalt eingeschaltet werden (z.B. bei streitiger Scheidung) fallen die Rechtsanwaltsgebühren praktisch doppelt (für jeden Ehegatten) an. Die Gerichtskosten erhöhen sich aber nicht.

Für weitere Fragen zum Scheidungsverfahren und zu den Kosten des Scheidungsverfahrens können Sie sich gern an unser Scheidungsportal wenden.